Dichterhain (JBHart)


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Dichterhain
     Der Schreiberling
     Narrenschiff
     Neidtexte

* mehr
     Das räudige Leben (Kapitel1)
     Willst du schlafen gehen?

* Links
     elcommandante
     500beine
     Messias
     promisc
     J.B.Hatecraft
     Tabulatoren
     Toplisten








Auszug aus Matt Damon's GOOD WILL HUNTING

In dem Film wird ein Junge dargestellt, der sehr intelligent ist, jedoch Bindungsprobleme mit anderen Menschen hat und nicht recht weiß was er will. Hier eine der wohl besten Szenen aus dem Film. Will (Matt Damon) ist bei einem Bewerbungsgespräch beim nationalen Sicherheitsdienst eingeladen und verpasst dem Bewerbungschef ein gehörige Lektüre im Bezug auf die Arbeit der NSA.
...
Will: „Warum meinen sie sollte ich für denn nationalen Sicherheitsdienst arbeiten?“
Chef: “Nun, sie wären mit höchstbrisanten Projekten betraut und hätten mit Technologien zu tun, die sie nirgendwo anders zu sehen bekämen, da sie von uns selbst als streng geheim eingestuft wurden. Superstringtheorie, Funktionalanalysis, Ditaministische Chaosforschung...
Will: „ Codes knacken!“
Chef: “Hm,.... das ist nur ein Bereich unserer Tätigkeit“
Will: „ Ach komm sie, das ist doch das, was sie hier machen, über 80 Prozent der nationalen Geheimdienstarbeit. Der Laden ist doch 7 mal größer als der CIA.“
Chef: „ Wir hängen das nicht so gerne an die große Glocke, aber sie haben völlig recht.
Mhm.
Also wie ich das sehe stellt sich nicht die Frage, warum sollten sie für den NSA arbeiten, die Frage lautet, warum sollten sie nicht.“
Will: „ Warum ich nicht für den NSA arbeiten soll?
Thaha,
das ist gar nicht so einfach, ich versuch es trotzdem mal.
Angenommen ich bin beim NSA und eines Tages legen sie mir einen Code auf den Tisch, den nur ich knacken kann. Ich nehme mir das Ding vor und knack ihn auch. Ich bin zufrieden mit mir weil ich mein Job gut gemacht habe. Aber der Code war ein Standort von irgendeiner Rebellenarmee in Nordafrika oder im Iran. Wir schicken sofort Soldaten hin mit dem Auftrag das Dorf zu bombardieren und 1500 Männer und Frauen, die ich überhaupt nicht kenne, werden schnell mal umgelegt. Dann komm die Politiker und sagen: „Schickt die Marines da hin, die Gegend sichern“. Denen ist es ganz egal, ihre verfluchten Söhne werden ja nicht da draußen irgendwo im Busch abgeknallt und sie selbst müssen nur zur Nationalguarde. Dann bekommt ein Typ aus Southend nen Granatsplitter in den Arsch. Er darf nach Hause und stellt fest, das die Fabrik in der er gearbeitet hat genau in das Land exportiert worden ist und der, der sein Arsch weggeschossen hat, hat jetzt sein Job, weil er schon für 15 lausige Cent am Tag arbeitet. Plötzlich begreift er das man ihn bloß rüber geschickt hat um da die Machtverhältnisse so zu verändern das wir günstig an Öl ran kommen. Die Ölgesellschaften haben sich natürlich die Hektik da drüben zu nutze gemacht und die Ölpreise bei uns sofort nach oben korrigiert, aber davon hat mein Kumpel ja nun absolut nichts. Doch das Öl wollen die erst mal gar nicht, also heuert man als Kapitän ein Alkoholiker an, der mehr auf Schnaps steht und völlig besoffen die Eisberge umschifft. Er rammt ein, das verdammte Öl läuft aus und vernichtet alles Leben im Nordatlantik. Mein Kumpel ist Arbeitslos und kann es sich nicht leisten mit dem Auto zu Vorstellungsgesprächen zu fahren. Macht sich echt scheiße so ein Granatsplitter im Arsch und er muss hungern, denn jedes Mal wenn er was zu beißen aufgetrieben hat, haben die nur so ein scheiß verseuchten Fisch ausm Nordatlantik. Was ich davon halte?
Ich warte lieber auf was besseres. Wo ich schon mal dabei bin, wieso erschieß ich nicht meinen Kumpel, verschenk sein Job, bombardiere ein Dorf, erschlag ein Seelöwenbaby, zieh mir mal schnell ein Joint rein und werde Mitglied in der Nationalguarde. Zum Präsidenten würde es reichen.
...
21.6.06 23:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung